Der Klimagarten der biologischen Vielfalt, des Kleingärtnervereins Essen-Kray e.V., wurde von den vereinten Nationen im Rahmen der UN Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Der Verein hatte sich mit dem Projekt am Wettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ erfolgreich beteilligt. Im öffentlich zugänglichen, naturnah gestalteten Garten wird veranschaulicht, wie man z.B. mit Mulchen der Beete und Tröpfchen Bewässerung von Nutzpflanzen der sommerlichen Wasserknappheit entgegenwirkt. Durch Trockenmauern, Totholzhecken, Insektenhotels, Wildblumenwiesen und Feuchtbiotope werden Bestäuber Insekten, Vögel und Kleinsäuger angelockt und dauerhaft angesiedelt. Für die Zukunft ist die Anschaffung eines Honigbienenvolkes geplant, von dem alle Gärten im Umkreis profitieren werden. Die Bienen sorgen für deutlich höhere Ernteerträge auf den umliegenden Parzellen. Das Projekt ist Herzenssache des Vorstandes und wird in Gemeinschaftsarbeit verwirklicht. Voller Stolz freuen wir uns über die Auszeichnung und den Sonderpreis „Soziale Natur – Natur für alle“ die uns mit einer glühenden Laudatio von unserem Bezirksbürgermeister Gerd Hampel überreicht wurde.

Kleingärtnerverein Essen-Kray e.V. erhält UN Sonderpreis

Am 8.November 2019 erhält der Kleingärtnerverein Essen-Kray e.V. den Sonderpreis der UN " Soziale Natur - Natur für Alle " für seine sozial ökologischen Projektgärten. Dazu zählen unter anderem der Schulgarten, der Inklusionsgarten sowie Therapie Garten und Klimagarten der biologische Vielfalt. Letzterer fand besondere Anerkennung der Jury der UN Dekade.

Hier soll der breiten Öffentlichkeit gezeigt werden, wie man mit regionalen Pflanzen, entsprechend ökologischer Bewässerung und Bodenbedeckung, recourcenschonend tolle Ergebnise erziehlen kann.

Dazu sind im nächsten Jahr unter anderem eine Trockenmauer, Insektenhotel, Totholzhaufen sowie ein Bienenstock geplant, der wiederum für steigende Erträge in den benachbarten Stadtgärten sorgen wird. Eine steigende Population von Insekten sind bereits schon zu verzeichnen.

Die Auszeichnung wird Bezirksbürgermeister Gerd Hampel dem Verein überreichen. Diese Auszeichnung zeigt, dass jeder mit noch so kleinen Mitteln, seinen Beitrag leisten kann.

Jeder m² zählt!

Neue Postadresse des Kleingärtnervereins Essen-Kray e.V.

Im Zuge der Modernisierung und Neuausrichtung, zu einem ökologisch - sozialen und vor allen Dingen zukunftsträchtigen Verein, wird die Postadresse des Vereins, wieder satzungsgemäß nach Essen-Kray verlegt. Hier wurde schon im Rahmen der DSGVO Rechnung getragen und ein kleines Büro eingerichtet. Ziel ist es, für alle Mitglieder, wie auch interessierte Bürger, einen enstprechenden Treffpunkt zu schaffen, wo man miteinander ins Gespräch kommen kann.

Für alle postalischen Sendungen, gilt ab sofort die Adresse Hubertstrasse 224 in 45307 Essen-Kray.

Weiterer Einsatz für unseren Klimagarten der ökologischen Vielfalt

Am 27.07.2019 fanden sich wieder einige Gartenfreunde ein, um weiter an unserem Klimagarten der ökologischen Vielfalt, anzupacken. Die notwendigen Rasenschnitte wurden erledigt, sowie bienenfreundliche Stauden gesetzt. Dazu wurde der Boden großflächig mit Naturmaterialien abgedeckt, um die Austrocknung gerade in diesen heißen Tagen zu verhindern. Als nächstes ist geplant, eine größere Auswahl an heimischen Beeren und Obstsorten anzusiedeln. Dazu werden mehrer Nist und Unterschlupfmöglichkeiten für Insekten erstellt.

Startschuss des Projektes ökologische Vielfalt im Klimagarten

Zu Beginn des Frühsommers, starten die Kleingärtner des Kleingärtnervereins Essen-Kray e.V. ihr Projekt zur ökologischen Vielfalt im Klimagarten, in unserer Anlage Lunemannsiepen. Hierzu wird eine Wildblumenwiese für Bienen und Insekten angelegt. Dazu werden Bienenfreundliche Pflanzen, wie Margaritten, Lupienen, Lavendel u.ä. angespflanzt. Der Boden wird gegen Austrocknung mit Rindenmulch bedeckt. Dieser ist durchlässig für Feuchtigkeit, schützt aber vor Austrocknung und unerwünschtem Wildwuchs. Der Stadtverband Essen der Kleingärtnervereine spendierte 3 Obstbäume alter Sorten. Unser ökologisches Projekt soll allen Bevölkerungsgruppen im Umfeld, sowie unseren Schulgartenkindern und Pächtern als Informationsquelle dienen.

Viele Gartenfreunde beteiligen sich regelmäßig an der Gestaltung der Fläche. Vielen Dank dafür.

 

Politischer Dämmershoppen

Am 11.07.2019 fand im Vereinsheim des KGV Essen-Kray e.V., in unserer Anlage Lunemannsiepen, ein politischer Dämmershoppen statt. Hier konnten wir, mit unseren regionalen Verantwortlichen, einen regen Gedankenaustausch durchführen. Das Interesse hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Dies zeigt uns, dass das Interesse unserer Pächter, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten, nicht zu unterschätzen ist. Viele Fragen und Probleme konnten angesprochen werden. Wir bedanken uns bei der Fraktion der Krayer SPD, Julia Kahle Hausmann, unserem Bezirksbürgermeister Gerd Hampel, sowie den Vertretern des Stadtverbandes Essen der Kleingärtnervereine e.V.