Datenschutzordnung des KGV Essen-Kray e.V.    

Datenschutzrechtliche Informationen für Mitglieder/Pächter/Gartenbewerber/ Mieter des Kleingärtnerverein Essen-Kray e.V.   Als Mitglied unseres Vereins verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Die folgenden datenschutzrechtlichen Informationen erläutern Ihnen, welche Personen bezogenen Daten wir in welcher Weise verarbeiten. Sie müssen dieses Dokument nicht unterzeichnen.  

Verantwortlicher

Damit Sie wissen, an wen Sie sich wenden können, wenn es um Ihre Daten geht, teilen wir Ihnen zunächst mit, wer die rechtliche Verantwortung für die Verarbeitung trägt:

Kleingärtnerverein Essen-Kray e.V.

c/o Henrik Wolf,

Arendahls Hang 5,

45141 Essen

E-Mail: info@kgv-essen-kray.de /  Telefon: +49 (0) 201 8509 44 87  

Zwecke und Rechtsgrundlagen

Wir verarbeiten Ihre Daten zu folgenden Zwecken auf der Basis des mit Ihnen geschlossenen Pachtvertrages: -Erfüllung von Vertragsleistungen (Name, Adresse, Telefonnummer, Mailadresse, -Geburtsdatum, Daten Vereinszugehörigkeit) -Rechnungsstellung (Wasserverbrauch, geleistete Gemeinschaftsarbeit, Gartengröße) -Übermittlung Ihrer Adressdaten, Kontoverbindung und Laubenversicherungsdaten an die Versicherung -Übermittlung Ihrer Adressdaten an den Stadtverband zur Weitergabe an den Verlag zum Erhalt der Verbandszeitschrift "Der grüne Bote" Diese Verarbeitungen werden auf Art. 6 Abs. lit. b DSGVO gestützt. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, damit wir das Vertragsverhältnis durchführen können.  

Empfänger

Ihre personenbezogenen Daten werden nur an Dritte weitergegeben, soweit dies vertraglich erforderlich ist, namentlich die Versicherungsgesellschaft, die Bank oder der Stadtverband.  

Speicherdauer

Ihre Daten werden nur solange verarbeitet, wie es zur Erfüllung unseres Pacht-und Mitgliedsvertrages oder geltender Rechtsvorschriften sowie der Pflege unserer Beziehung zu Ihnen erforderlich ist. Geschäftliche Unterlagen werden entsprechend des Bürgerlichen-und Handelsgesetzbuchs höchstens 6 Jahre aufbewahrt. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit der Löschung nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.  

Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten

Sie haben gesetzlich folgende Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Sie können sich dazu bei uns melden, auch wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was diese Rechte im Einzelnen bedeuten. Da die rechtlichen Einzelheiten durchaus kompliziert sind. stellen wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Informationen zu den Rechten zur Verfügung. Bitte teilen Sie uns mit, in welcher Form Sie die Informationen wünschen. Wenn Sie keinen Wunsch angeben, beantworten wir Ihr Anliegen in der Regel in der gleichen Form wie die Anfrage. Sie erhalten innerhalb eines Monats Rückmeldung. Im Falle von offensichtlich unbegründeten oder exzessiven Anträgen sind wir berechtigt, ein angemessenes Entgelt zu verlangen oder die Ihre Anfrage abzulehnen.    

Zugang zu Ihren Daten, Art. 15 DSGVO

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten zu ihrer Person verarbeiten oder nicht. Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, erhalten Sie Auskunft über die konkreten Daten und weitere Zusatzinformationen. Berichtigung Ihrer Daten, Art. 16 DSGVO Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung ihrer Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig, unzutreffend und/oder unvollständig sein sollten; das Recht auf Berichtigung umfasst das Recht auf Vervollständigung durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen, Löschung Ihrer Daten, Art. 17 DSGVO. Sie haben das Recht, von uns die Löschung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit kein Grund mehr zur Aufbewahrung besteht. Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, Art. 18 DSGVO Sie haben das Recht, die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten in bestimmten Fällen für einen bestimmten Rahmen einschränken zu lassen.  

Datenübertragbarkeit. Art. 20 DSGVO

Sie haben unter Umständen das Recht, die Herausgabe der Sie betreffenden Daten in einem gängigen elektronischen, maschinenlesbaren Datenformat zu verlangen. Das Recht auf Datenübertragung beinhaltet das Recht zur Übermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen; auf Verlangen werden wir -soweit technisch möglich -Daten daher direkt an einen von Ihnen benannten oder noch zu benennenden Verantwortlichen übermitteln , Das Recht zur Datenübertragung besteht nur für von Ihnen bereitgestellte Daten und setzt voraus, dass die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrages erfolgt und mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird.  

Beschwerden

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn es um die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten geht.    

Stand 05/2018